Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Vettel vermasselt Sprung an die Spitze

Formel 1: Hamilton gewinnt in der Türkei

  • Von Claas Hennig, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Bullen-Drama am Bosporus: Ein Crash mit dem eigenen Teamkollegen Mark Webber hat Sebastian Vettel am Bosporus aus allen Siegträumen gerissen. In der 40. Runde krachte Vettels »Randy Mandy« bei einem Überholmanöver mit dem Red Bull seines Rennstall-Rivalen zusammen.

Profiteure der Kollision waren die beiden McLaren-Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Jenson Button. Der Ex-Weltmeister fuhr beim Großen Preis der Türkei seinen ersten Saisonsieg vor dem Titelverteidiger ein. Rekordweltmeister Michael Schumacher durfte sich wie schon beim Großen Preis von Spanien im Mercedes über den vierten Rang freuen. Teamkollege Nico Rosberg schaffte es auf den fünften Platz.

Doch in aller Munde war das Manöver, das Vettel die mögliche erste WM-Führung in seiner Karriere kostete. »Meiner Meinung nach war der Sebastian etwas zu aggressiv unterwegs«, mei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.