Fieberschub der Liebe

Alan Pauls aus Argentinien erzählt von einer Obsession

  • Von Uwe Stolzmann
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Seit einer gefühlten Ewigkeit sind die beiden ein Paar: Rímini und Sofía aus Buenos Aires. Dann aber, nach zwölf Jahren, kommt jäh die Trennung. Rímini geht. Die Zeit – der klassische Feind aller Liebenden – hat die Beziehung zerstört, dieses »Kunstwerk«, wie Sofía das Zusammensein nannte. Die beiden reagieren verschieden auf den Schock. Er beginnt mit dreißig von vorn, zurück auf Start – Rímini, der Werbetexter, der Französisch-Übersetzer. Er genießt das »Gefühl unverplanter Möglichkeit wie an einem ersten Urlaubstag«. Dann stürzt er sich in neue Liebschaften und in eine neue Beziehung.

Sofía aber, ein Wirbelwind von Frau, kennt künftig nur ein Ziel: Sie will ihn zurück, diesen Mann. Und wenn das nicht klappt, will sie ihn wenigstens quälen. Der Racheengel Sofía, verfolgt ihren Rímini, mit Anrufen, Einladungen, Briefchen. »Mistkerl. Herzlichen Glückwunsch. Wie ist es möglich, daß Du weiter Geburtstag feierst, ohne mi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.