• Kultur
  • Reportage - Venezuela

Ein Hauch von Ewigkeit

Flussexpedition in unbekanntes Terrain an der Grenze zwischen Venezuela und Guyana. Das Ziel heißt »El Terror« – ein Name, der Schlimmes verheißt

  • Von Ingolf Bruckner
  • Lesedauer: ca. 7.0 Min.
Am Ufer des Río Cuyubini, vor dem Shop von Bruce Small
Auf einer alten Karte der Grenzregion von British Guiana – heute Guyana – und Venezuela hatte ich einen bizarren Namen gelesen: El Terror. Schreckensbilder schossen mir durch den Kopf. Auf neueren Karten tauchte der Name indes nicht mehr auf. El Terror schien getilgt aus dem Gedächtnis der Kartografen.

Nun aber fand ich mich auf der Weite des Orinoco wieder, in einem Holzboot guyanischer Bauart mit zwei Außenbordmotoren. Das Ziel: El Terror! Neben mir saß D., meine Verlobte, eine Hindu, deren Eltern 1983 vor der wirtschaftlichen Not ihrer Heimat Guyana in das Labyrinth des Orinocodeltas geflohen waren, um ein neues Leben zu beginnen, mit neuen Namen, neuen Ausweisen, neuem Geld und mit dem Segen Lakshmi Matas, der Göttin des Glücks und des Wohlstands.

Die Familie trieb Handel mit dem Volk der Warao, die ihre Pfahlbauten weitab errichtet haben – was sie jahrhundertelang vor dem Terror sowohl weißer Entdecker als auch...



Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1521 Wörter (9591 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.