Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rehhagels letzter Vorhang

Argentinien gibt sich keine Blöße: 2:0 gegen Griechenland

  • Von Holger Luhmann (SID)
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Letzter Vorhang für Otto Rehhagel: Der Europameister von 2004 hat mit Griechenland das WM-Achtelfinale verpasst. Die Griechen unterlagen dem Topfavoriten Argentinien 0:2 (0:0) und schieden aus. Bayern Münchens Innenverteidiger Martin Demichelis (77.) und Martin Palermo (89.) trafen für die Mannschaft von Trainer Diego Maradona. Die »Ottokratie« in Griechenland ist nach neun Jahren damit höchstwahrscheinlich beendet. Die Argentinier werden am Sonntag (20.30 Uhr) von Mexiko herausgefordert.

Die Griechen verließen sich ausschließlich darauf, dass Spiel zwischen Nigeria und Südkorea in ihrem Sinne ausgehen würde. Die zweite Garde der Argentinier war immer noch stark genug, Druck aufzubauen und den Hellenen kaum eine Chance zu lassen. Lediglich Georgios Samaras (48.), Stürmer von Celtic Glasgow, schnupperte an einem Torerfolg. Ansonsten waren die Griechen nicht in der...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.