Amnesty: Mehr Transparenz bei Opfer-Entschädigung

Berlin (dpa) - Mehr Transparenz bei der Entschädigung von zivilen Opfern in Afghanistan hat Amnesty International gefordert. Die Bundesregierung dürfe ihre Leistungen nicht allein auf die Opfer des von der Bundeswehr angeordneten Luftschlags in Kundus konzentrieren, verlangte die Menschenrechtsorganisation am Donnerstag in Berlin.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: