Proteste gegen Fashion Week

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Im Vorfeld der Mercedes Fashion Week, die vom 7. bis 10. Juli wieder am umstrittenen Standort auf dem Bebelplatz in Mitte stattfindet, haben zahlreiche Initiativen ihren Protest ausgedrückt. Hintergrund ist, dass das Zelt, in dem die Modenschauen stattfinden, das vom israelischen Künstler Micha Ullman geschaffene weltberühmte Mahnmal zur Bücherverbrennung durch die Nazis verdeckt.

Die Initiative Bebelplatz, der u.a. der Berufsverband Bildender Künstler (bbk), der Rat für die Künste und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten Berlin (VVN-BdA) angehören, spricht in diesem Zusammenhang von »Verschleppungstaktik, Täuschung der Öffentlichkeit und Beschädigung des politischen Vertrauens«. Den Verantwortlichen von Senat, Bezirksverwaltung Mitte und dem Sponsor Mercedes Benz sei seit Jahren bekannt, dass Micha Ullman den Umgang mit seiner Arbeit als Eingriff ins Urheberrecht ablehnt.

Zudem hätte es jüngst...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 465 Wörter (3339 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.