Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Musikfeste in alten Adelssitzen

Konzertreihe auf Schlössern um Meißen begann

  • Von Sebastian Hennig, Dresden
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Zum zwölften Mal findet in Sachsen in diesem Sommer die Konzertreihe »Musik an den Höfen des meissenischen Landadels« statt. Die Veranstaltungen bewegen sich auf dem hohen künstlerischen Niveau, welches die Kultur- und Landeshauptstadt Dresden vorgibt, sind aber räumlich weit ins Umland von Meißen gestreut. Dadurch wird zugleich die Aufmerksamkeit auf die kleineren baulichen Sensationen des ländlichen Raums gelenkt – und die einstige kulturelle Bindungskraft der Adelsgesellschaft beschworen.

Die älteste Ansicht aus dem 16. Jahrhundert sieht Dresden noch als Teil der Markgrafschaft Meißen. Denn die Mark war die Wiege der sächsischen Länder. Die Geschlechter Schönberg, Carlowitz, Heynitz und Schleinitz galten als die vier Säulen der Ritterschaft der Mark. Sie verwalteten große zusammenhängende und ertragreiche Besitzungen.

Trotz Enteignung und Kollektivierung hat sich in den Gefilden um die Domstadt Meißen äußerlich noch viel erhalten von der feudalen Prägung der Landschaft. Besonders im Naturschutzgebiet Linkselbische Täler zwischen Dresden und Meißen, dem sogenannten Miltitzer Ländchen mit den ehrwürdigen Schlössern Scharfenberg, Batzdorf und Siebeneichen, hat eigentlich seit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert kein wesentlicher Bruch im Erscheinungsbild stattgefunden.

Die Tücke der Natur

Hier ereigneten sich während der napoleonischen Besetzung Preußens in einer Art geistiger Diaspora Zusammenkünfte des Gastgebers Dietr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.