Ausbeutung unterm Brennglas

Das Theater Eigenreich zeigt die Dokumentarische Inszenierung »Zuckerfabrik«

  • Von Anouk Meyer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Die Protagonisten auf der Bühne repräsentieren jeweils reale Figuren.

Sie wurden ausgebeutet, unterdrückt, vergiftet, und wer den Mund aufmachte, wurde gefeuert – oder verschwand eines Nachts spurlos. Auf der Gesundheit und oft genug dem Leben ihrer Arbeiter bauten die Besitzer der argentinischen Zuckerfabrik Ledesma, heute Sitz eines landesweiten Wirtschaftsimperiums, ihren Wohlstand auf. Der argentinische Autor und Regisseur Agustín Rafael Martínez und seine Lebensgefährtin, die Fotografin und Filmemacherin Malena Bystrowicz, sind bei ihren Recherchen der Geschichte des Unternehmens im Norden Argentiniens nachgegangen und präsentieren ihre Ergebnisse nun im Eigenreich – als dokumentarische Inszenierung auf der Bühne und anschließend als 20-minütigen Dokumentarfilm.

Das Ergebnis ist ein kurzes, eindrucksvolles Porträt eines eng mit dem Staat verflochtenen Unternehmens, das Widerstände einfach überrollt – und gleichzeitig für die Geschichte des ganzen Landes steht. Zwar haben Martínez u...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 613 Wörter (4269 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.