Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Auf zu einem zweiten Anti Poll Tax

Britische Gewerkschaften rufen zu Protesten gegen harte Sparpläne der Regierung auf

  • Von Christian Bunke, Manchester
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die britische Regierung gibt immer drastischere Sparpläne bekannt, mit denen sie das enorme Haushaltsloch stopfen will. Die Gewerkschaften sprechen von einer Kriegserklärung.

Von derzeit 10,1 auf 1,1 Prozent will die konservativ-liberale Regierung die Neuverschuldung in den nächsten Jahren drücken. Die Hauptlast sollen dabei die Beschäftigten tragen. 77 Prozent aller Einsparungen will man im öffentlichen Dienst erreichen. War ursprünglich von 525 000 Stellenstreichungen die Rede, hat sich die Zahl bereits auf rund 1,3 Millionen erhöht. Darunter sind 700 000 Jobs im privaten Sektor, der allerdings zum Teil stark von Regierungsgeldern abhängig ist. Für Beschäftigte im öffentlichen Dienst mit einem Jahresverdienst von mehr als 21 000 Pfund wird das Gehalt eingefroren. Weiterhin soll bei Renten und Sozialausgaben gekürzt werden. Die Mehrwertsteuer wird zum neuen Jahr von 18 auf 20 Prozent erhöht.

Fast täglich werden neue Sparpläne bekannt. Bislang will man offenbar vor allem die Bevölkerung weichklopfen. Sollten etwa ursprünglich 25 Prozent bei Regierungsbehörden gekürzt werden, ist nun von 40 Prozent die Rede. ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.