Werbung

Unten links

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Es ist, natur- und turnusgemäß, wieder da. Das Sommerloch. Martin Heidegger ist dessen Theoretiker, er sprach immer schon vom Dasein als dem »Hingehaltensein in das Nichts«. Dieses Nichts ist groß genug, dass nun sogar ein ganzes Parlament darin verschwindet. Von der Regierung hat man schon lange den Eindruck, sie sei nichts. Gar nichts. Früher hieß das Sommerloch Sommerfrische, aber da gab es ja auch noch nicht das ZDF-Sommerinterview. Es ist alljährlich nur ein kleines, aber doch stur wiederkehrendes Beispiel dafür, dass eine Sache völlig überflüssig, aber trotzdem sehr trocken sein kann. Bei den derzeitigen Hitzelasten – die wegen Brandgefahr in den Schwimmbädern sicher bald zum Rauchverbot unter Wasser führen werden – meint man zu spüren, was der Dichter schrieb: »Die Schultern der Städte knacken.« So Georg Heym, der im Januar 1912 auf der zugefrorenen Havel einbrach und ertrank. Man kann also nicht früh genug warnen: Vorsicht vorm Winterloch! hades

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!