Energiesparen gegen Hitze

BUND kritisiert Atomkraftfixierung der Bundesregierung

  • Von Steffen Schmidt
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Bei brütender Sommerhitze präsentierte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) am Mittwoch in Berlin seinen Jahresbericht 2009 und eine Zwischenbilanz der schwarz-gelben Regierungspolitik.

»Die Hitzeperiode ebenso wie das Auftreten von Tornados in Deutschland zeigt, dass wir uns mitten im Klimawandel befinden«, knüpfte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger etwas plakativ an die aktuelle Wetterlage an. Die energetische Sanierung in den Städten sei überlebenswichtig, nicht nur um Heizkosten im Winter zu sparen, sondern auch um die Auswirkungen künftiger heißer Sommer zu mildern, betonte er. Eine zukunftsfähige Politik müsse hier ihren Schwerpunkt setzen.

Folgerichtig kritisierte Weiger das Sparpaket der Bundesregierung. Das größte Sparpotenzial sieht der BUND nicht im Sozial- sondern im Verkehrsressort. Namentlich milliardenschwere Großprojekte wie den Bahnhofsumbau »Stuttgart 21«, die ICE-Trasse du...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.