Klaus Joachim Herrmann 17.07.2010 / Berlin / Brandenburg
In den Kulissen

In den Kulissen

Lernzeit

Hat einer etwas richtig gut gemacht, findet sich bestimmt jemand, der es noch besser konnte. So auch im Falle des Kraken-Orakels Paul. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) tat nach der Fußball-WM kund, dass es nach der WM 2006 und der EM 2008 nun zum dritten Mal richtig lag. Volkswirtschafts-Prof. Gert G. Wagner süffisant: »Das muss Paul, die Krake, erstmal nachmachen.« Er dürfte wissen, dass der Arme wegen geringer Lebenserwartung von kaum drei Jahren günstigstenfalls zwei derartige Ereignisse orakelnd begleiten könnte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: