Werbung

Taliban: Konferenz in Kabul »belanglos«

Erklärung im Internet zur Afghanistan-Tagung

Die afghanischen Taliban haben die internationale Afghanistan-Konferenz in Kabul in einer Erklärung im Internet als »belanglos« abgetan.

Dubai (AFP/dpa/ND). Die Konferenz am Dienstag habe bewiesen, dass die USA »unfähig« seien, »das afghanische Problem zu lösen«, zitierte das auf die Beobachtung islamistischer Websites spezialisierte Unternehmen SITE am Donnerstag aus der englischsprachigen Erklärung. Mit der vollständigen Übergabe der Sicherheitsverantwortung an die Regierung in Kabul bis Ende 2014, die die internationale Gemeinschaft bei der Konferenz angekündigt hatte, werde dem afghanischen Volk von den USA eine machtlose »Marionette« aufgezwungen.

Alle Maßnahmen der USA dienten dazu, »den Krieg in Afghanistan zu verlängern« und den Aufenthalt der ausländischen Truppen am Hindukusch sicherzustellen, hieß es laut SITE in der Erklärung der Taliban. In diesem Punkt würden »die afghanischen Massen« aber »niemals einen Kompromiss eingehen«.

Im Süden Afghanistans sind vier NATO-Soldaten ums Leben gekommen. Wie die Schutztruppe ISAF am Donnerstag mitteilte, wurden zwei Soldaten beim Absturz eines Hubschraubers getötet. Die Unglücksursache war zunächst unklar. Zwei weitere Einsatzkräfte starben bei einem Angriff von Aufständischen. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in London handelt es sich bei den Opfern des Angriffs um Briten. Sie seien in der Provinz Helmand bei der Bergung eines verletzten Soldaten erschossen worden.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!