So gut wie gewonnen

Alberto Contador pariert am Tourmalet alle Angriffe von Andy Schleck

  • Von Tom Mustroph, Pau
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der große Showdown fand im Nebel statt. Klarer Sieger allerdings ist Alberto Contador (Spanien). Er verteidigt auf dem Tourmalet in einem spannenden Duell mit Andy Schleck sein gelbes Trikot. Dem Luxemburger blieb nur der Etappensieg. Wie gewohnt setzten sich am Anfang der Etappe Nebendarsteller in Szene.

Für BMC Racing, das seit Cadel Evans Sturz in der Anonymität des Feldes verschwunden war, machte sich der gebürtige Zschopauer Marcus Burghardt auf den Weg. Das britische Superteam Sky – super allein von den Finanzen her – schickte gleich zwei Asse los. Liquigas, die Mannschaft des enttäuschenden Giro-Siegers Ivan Basso (Italien), stützte sich auf einen Nachwuchsfahrer. Und für Cofidis, die einzige französische Mannschaft, die bislang keine Akzente s...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.