Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der KRETISCHE Dickschädel

Heute wird der Komponist, Sänger und Dichter Mikis Theodorakis fünfundachtzig Jahre alt

  • Von Henry-Martin Klemt
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Dieses Buch konnte nichts anderes als ein Oratorium werden, eine Gesamtkomposition vom Präludium bis zum Finale. Rechtzeitig zum heutigen 85. Geburtstag von Mikis Theodorakis hat Asteris Kutulas einen Band vorgelegt, der das Leben des griechischen Komponisten ins Bild rückt: Von Chios nach Paris und zurück nach Griechenland; von Jahren des Widerstands, der Gefangenschaft, Folter, Verbannung und des Exils über Jahre des politischen Engagements in seiner Heimat, des Kampfes gegen die Junta und des Wirkens in einer konservativen Regierung bis zum Doppelleben zwischen Athen und Paris; von der »Klangwelt« der Bombardements, der Schreie gefolterter Frauen bis in die großen Konzertsäle der Welt; von den Anfängen als begnadeter Schöpfer sinfonischer Werke über zwei Jahrzehnte eines expressiven Liedschaffens, von Filmmusiken und Balletten bis zu den späten Opern, die den Blick auf die Antike richten und dabei auf eigene kompositorische Wurzeln ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.