Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hexenjagd

  • Von Ingolf Bossenz
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

In Indien werden jährlich 200 Frauen gelyncht, weil sie der »Hexerei« verdächtigt werden. Das heißt, zwischen dem Tod von zwei Frauen, die einem veritablen religiösen Wahn zum Opfer fallen, liegen statistisch nicht einmal zwei Tage. Natürlich geht es den Tätern nicht nur um Religion, sondern auch darum, diese als Deckmantel dafür zu nutzen, den materiellen Besitz der Opfer an sich zu bringen. Im christlichen Abendland der frühen Neu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.