• Kultur
  • Kurzweil - Schachspiel

Hier Brillanz, dort Strukturlosigkeit

  • Von Carlos García Hernández, Schachlehrer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Das internationale Schachfestival in Biel ging am 30. Juli ins Finale. Am Ende der regulären Runden standen drei Spieler an der Spitze der Tabelle: Fabio Caruana (Italien; 18), Maxime Vachier Lagrave (Frankreich; 19) und Truong Son Nguyen Ngoc (Vietnam; 20). Wenn wie sonst die Wertungszahl entscheidend gewesen wäre, hätte Nguyen Ngoc das Turnier gewonnen, Zweiter wäre Vachier Lagrave gewesen, und Caruana hätte den dritten Platz erreicht. Doch nach den Regeln dieses Turniers war für den Sieg ein Tie-Break nötig. Das nun gewann Caruana, der gerade erst 18 Jahre alt geworden ist. Mein Lieblingsspieler des Turniers, Anish G...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.