Markus Bernhard 18.08.2010 / Bewegung

Polizei will Blockaden räumen

Antifaschisten mobilisieren gegen »Nationalen Antikriegstag« der Neonazis in Dortmund

Seit Jahren gilt die Ruhrgebietsmetropole Dortmund als die bundesweit unangefochtene Hochburg neofaschistischer »Autonomer Nationalisten«. Seit 2000 wurden vier Menschen – darunter drei Polizeibeamte – von Neonazis ermordet. Für den 4. September mobilisieren die äußerst gewaltbereiten Rechtsextremen bereits zum 6. Mal in Folge europaweit zu einem so genannten »Nationalen Antikriegstag« nach Dortmund. Dazu werden bis zu 2000 Teilnehmer erwartet.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: