Vom Schüren der Angst

Defamation - von Yoav Shamir

  • Von Caroline M. Buck
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Antisemitismus ist eine reale Bedrohung, und man muss ihn im Auge behalten. Damit sich niemals wiederholt, was sechs Millionen Menschen das Leben kostete – innerhalb weniger Jahre. Antisemitismus ist aber auch ein Geschäft, das sich wie ein Reisebüro nutzen lässt. Eine Gefahr, die dem öffentlichen Mahner das Ausrollen roter Teppiche garantiert. Eine Gefährdung von außen, die die jüdische Gemeinschaft zusammenschweißt und jedem Bürger Israels die existenzielle Bedeutung seines Staates als Schutzwall bewusst hält. Sagt Yoav Shamir, der Jude ist, Israeli und Filmemacher.

Der Auslöser für Shamirs Suche nach Wahrheit und Behauptung über das Thema Antisemitismus war ein persönlicher: Jemand nannte ihn, den Juden, den Israeli, einen Antisemiten – weil er einen Film ge...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.