Das ewige Duell geht weiter

Die spanische Liga startet heute – Madrid und Barcelona erneut Favoriten

  • Von Hubert Kahl, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Titelkampf im spanischen Fußball zwischen den Erzrivalen FC Barcelona und Real Madrid trägt einen deutschen Akzent. In der neuen Spielzeit, die an diesem Samstag angepfiffen wird, stehen mit Mesut Özil und Sami Khedira erstmals seit 34 Jahren wieder zwei Deutsche im Kader von Real. Der Ex-Bremer und der Ex-Stuttgarter sollen bei den Madrilenen das Mittelfeld beherrschen, ähnlich wie Günter Netzer und Paul Breitner dies von 1974 bis 1976 getan hatten.

Özil und Khedira gehörten zu den großen Entdeckungen der Weltmeisterschaft. Mit ihnen wollen die »Königlichen« die Vorherrschaft des FC Barcelona brechen und einer Durststrecke von zwei Jahren ohne Titel ein Ende setzen. Real setzt aber noch auf eine andere Waffe: Der neue Trainer José Mourinho soll den Madrilenen endlich wieder die ersehnten Titel bescheren. Der Portugiese gilt als Erfolgsgarant, denn...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 428 Wörter (2778 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.