70 Minuten zum Wegsehen

Union Berlin verliert 1:2 gegen Fürth und muss sich erst festigen

  • Von Hajo Obuchoff
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Fans hatten alles so schön angerichtet: Die Waldseitentribüne illustrierte mit einer Tannenbaumkulisse 90 Jahre Fußball im Grünen. Am 7. August 1920 gab es hier die Premiere in der neuen Unionspielstätte gegen den amtierenden Deutschen Meister 1. FC Nürnberg. 1:2 verloren damals die Gastgeber gegen den Favoriten aus Franken. Am vergangenen Sonnabend kam wieder ein fränkischer Tabellenführer in die Wuhlheide. Und abermals hieß es am Ende 1:2. Die Spielgemeinschaft Greuther Fürth –nur ein paar Kilometer westlich Nürnbergs gelegen – scheint sich zum Angstgegner der »Eisernen« zu entwickeln. Bereits im Vorjahr siegten sie mit dem gleichen Resultat in Berlin.

Ähnlich wie damals kamen die Berliner auch diesmal nicht ins Spiel, konnten sich ka...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 384 Wörter (2491 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.