Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

MOSEKUNDS MONTAG

SEELSORGE

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: 1 Min.
Herr Mosekund entdeckte auf einer Parkbark einen Bekannten, der reglos, glückselig und zugleich etwas blöd in die Natur glotzte. »Geht es Ihnen gut?« fragte Herr Mosekund leicht besorgt. »Ausgezeichnet sogar«, antwortete der Bekannte, »ich lasse gerade meine Seele baumeln. Wunderbar!« – »Oh«, sagte Herr Mosekund mit sofort erwachendem Interesse, »was muss man da tun?« – »Es ist ganz einfach«, erwiderte der Bekannte, »Sie sitzen nur da, tun nichts und – besonders wichtig – denken an nichts.« Das lohnt einen Versuch, sagte sich Herr Mosekund wagemutig. Er hatte sich allerdings kaum gesetzt, als er schon spürte, wie sich die Gedanken kreuz und quer durch seinen Kopf wälzten. Er mühte sich, ihnen zu entfliehen, auszuweichen, sich vor ihnen zu verstecken. Aber sie lauerten überall. Es war eine Tortur. Nach einigen verzweifelten Minuten sprang Herr Mosekund auf, eilte nach Hause und entspannte sich bei Kants »Kritik der reinen Vernunft«.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln