Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Zehn Minuten Gas gegeben

Hertha BSC landet beim 3:1 gegen Bielefeld den dritten Saisonsieg

  • Von Matthias Koch
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Andre Mijatovic ließ die Arme kreisen. Der Kapitän von Zweitligist Hertha BSC riss nach dem 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Arminia Bielefeld mal die Hände ganz nach oben, mal verbeugte er sich vor dem eigenen Publikum. Wie schon zum Auftakt gegen Rot-Weiß Oberhausen (3:2) waren wieder fast 50 000 Fans ins Berliner Olympiastadion gekommen. »Das ist ein Traumstart. Wir haben mit diesen tollen Fans im Rücken zehn Minuten richtig Gas gegeben«, meinte der Kroate. »Nach so einem Spiel ist ein 3:1-Erfolg aber fast schon zu wenig.

Der dritte Sieg der Hauptstädter im dritten Saisonspiel basierte auf einer tollen Anfangsphase. Angetrieben von Raffael und Valeri Domovchiyski konnten die bislang punktlosen Bielefelder in der eigenen Hälfte eingeschnürt werden. Nach eine...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.