Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Einwurf

Fußballwetten machen keinen Sinn

Ich habe mal wieder vergessen beim ND-internen Tippspiel meine Mutmaßungen rechtzeitig abzugeben. Null Punkte für den ganzen Spieltag, doch weit zurückwerfen wird es mich wohl nicht. Denn in dieser Saison scheint die Bundesliga auf den Kopf gestellt.

Wer ahnt schon, dass Millionen-Schalke dreimal untergeht und vom VfB Stuttgart Gesellschaft bekommt. Nicht mal in Freiburg können die Schwaben punkten.

Wer wettet schon darauf, dass der HSV, der endlich einen Knipser gefunden hat, zu Hause gegen Nürnberg eine Führung verspielt.

Wer kann denn voraussagen, dass Hannover in Unterzahl ein Unentschieden gegen Leverkusen erkämpft?

Wer glaubt schon daran, dass eine Mannschaft wie der Ex-Meister aus Wolfsburg beide Torschützenkönige der vergangenen zwei Jahre halten und sich mit Diego verstärken kann, und dann trotzdem nach drei Spieltagen punktlos am Ende der Tabelle rumdümpelt. Und auf ein 0:0 zwischen Bayern und Werder hat auch niemand unserer 24 Teilnehmer getippt.

Auf Fußballspiele zu wetten, mag lukrativer sein als früher. Wenn ich nächste Woche mal rechtzeitig daran denke, gebe ich trotzdem kein Geld dafür aus. Oliver Händler

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln