Pjöngjang schlägt Seoul Militärgespräche vor

Hilfslieferungen für Überschwemmungsopfer

Lastwagen mit 530 Tonnen Mehl für Flutopfer im Norden passieren die Grenze zwischen beiden koreanischen Staaten.

Seoul (dpa/ND). Die Führung Nordkoreas hat dem Nachbarland Südkorea überraschend Gespräche zwischen Militärvertretern beider Staaten vorgeschlagen. Das Angebot zu einem Austausch auf Arbeitsebene sei im Grenzdorf Panmunjom in der entmilitarisierten Zone übermittelt worden, sagte ein Sprecher des südkoreanischen Verteidigungsministeriums am Donnerstag in Seoul. Demnach will Pjöngjang bei einem Arbeitstreffen in der nächsten Woche über ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.