Werbung

Win-Win-Situation

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Unbefristete Beschäftigungsgarantien – Standard ist das nicht in deutschen Unternehmen. Insofern ist der Beschäftigungspakt, den Siemens und die IG Metall nun auf unbefristete Zeit verlängert haben, etwas Besonderes. Natürlich behält sich der Konzern vor, den Pakt in Zukunft wieder kündigen zu können. Gesendet wird gleichzeitig aber ein Signal an die Beschäftigten: Man hat ein Interesse daran, qualifiziertes Personal langfristig an das Unternehmen zu binden. Dies zeigt sich in der Dauer, für die betriebsbedingte Kündigungen weiter ausgeschlossen bleiben und in der vorläufigen Unbefristung.

Für den Konzern bietet die Vereinbarung ganz klar Vorteile im wirtschaftlichen Wettbewerb: Beschäftigte, die nicht um ihren Arbeitsplatz bangen müssen, schauen sich seltener nach potenziellen neuen Arbeitgebern um, identifizieren sich mit dem Unternehmen und sind stärker motiviert, sich weiter zu qualifizieren. Für Siemens und die IG Metall gleichermaßen entsteht mit der neuen Regelung der Vorteil, über etwaige Anschlussvereinbarungen nach Auslaufen des Vertrags nicht erneut verhandeln zu müssen. Es mag sich um ein technisches Detail handeln. Dieses aber könnte allen Beteiligten viel Zeit und Nerven sparen – vorausgesetzt, Siemens entscheidet sich Ende 2013 nicht für den Widerruf.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!