Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Agentur für Rohstoffe gegründet

Hannover (AFP/dpa//ND). Mit dem Ziel, die Rohstoffmärkte transparenter zu machen und den Industriestandort Deutschland nachhaltig zu sichern, hat Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) am Montag die Deutsche Rohstoffagentur in Hannover eröffnet. Mit der Agentur, die Teil der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ist, würden die Kompetenzen der Rohstoffberatung weiter gebündelt, erklärte Brüderle. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen könnten der Agentur künftig ihren Bedarf mitteilen und Antworten zur Verfügbarkeit von Rohstoffen und zu aktuellen Marktentwicklungen bekommen.

Die BGR liefert mit ihren Daten das Kernstück der Agentur, ein Rohstoff-Informationssystem, das die Transparenz auf den Rohstoffmärkten erhöhen soll. Daneben soll die Agentur die Bundesregierung bei Förderprogrammen unterstützen, neue Rohstoffpotenziale erforschen und Kooperationen mit rohstoffreichen Ländern anstreben. »Wir haben dabei alle Industrierohstoffe im Blick«, erklärte BGR-Präsident Hans-Joachim Kümpel, »wir werden uns aber ganz besonders auf Hochtechnologiemetalle konzentrieren«.

Hauptlieferant ist bei den seltenen Metallen China, das wegen des steigenden Bedarfs der eigenen Industrie den Export kürzlich drastisch verringert hat.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln