Ein Schweizer wollte es wissen

Wollte der Warschauer Vertrag die Schweiz angreifen?

  • Von Wolfgang Wünsche
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.
Symbol des Warschauer Vertrages

Peter Veleff, Jahrgang 1925, einst Offizier der Schweizer Streitkräfte, Bezirksanwalt im Kanton Zürich und Generalsekretär der Militärdirektion des Kantons Zürich, hat sich eine Frage gestellt, die viele verwundern mag, die aber nicht nur in seiner Heimat seit Jahrzehnten umhergeistert: »War die Schweiz im Kalten Krieg von den Streitkräften des Warschauer Vertrages bedroht?«

Zu der abwegigen Annahme hatten zwei Medienkampagnen des Westens beigetragen: 1968 beging der General der Tschechischen Volksarmee, Jan Sejna, Fahnenflucht und begab sich in die Hände der US-Geheimdienste. In zahlreichen öffentlichen Auftritten und später (1982) in einem Buch, behauptete er, die Warschauer Vertragsstaaten planten eine Aggression gen Westen, in dere...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 334 Wörter (2417 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.