Kindertaufe im Autoscooter

In Magdeburg wird Conrad Herold offiziell in das Amt des Schaustellerseelsorgers eingeführt

  • Von Dörthe Hein, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Stille der Kirche ist für Pfarrer Conrad Herold passé. Er ist jetzt Seelsorger für Schausteller und Zirkusleute in Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Magdeburg. Eine Taufe im Autoscooter ist die erste offizielle Amtshandlung von Pfarrer Conrad Herold an diesem Sonntag. Der 53-Jährige wird bei einem Gottesdienst auf der Magdeburger Messe feierlich in sein Amt als Zirkus- und Schaustellerseelsorger der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) eingeführt. Im selben Gottesdienst auf dem Rummel wird er das dreieinhalbjährige Schaustellerkind Hugo Sebastian taufen – nicht in einer Kirche mit Taufstein und Kirchenbänken, sondern mitten im Fahrgeschäft.

»Ich habe schon immer gesagt: Wir müssen raus aus der Kirche«, sagt Herold. 19 Jahre war der Mann aus dem Siegerland Pfarrer in einer Magdeburger Gemeinde. Ob auf Weihnachtsmärkten oder beim Gottesdienst für Motorradfahrer vor der Kirche – Herold wollte nicht im Gotteshaus auf Besucher warten. Konsequent scheint da, dass er sich auf die ausgeschrie...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 443 Wörter (2821 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.