Werbung

Meisterschüler

Klaus Joachim Herrmann über hauptstädtische Potenziale

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Das wird dem Oberlehrer Horst Seehofer aus der bayerischen Hauptstadt sauer aufstoßen. Immer hat er wohlfeilen Rat für die Preußen parat. Fester im Glauben sollen sie sein, sparsamer und sich auf etwas nur anscheinend Besonderes wie die Teilung nichts einbilden. Bayern hatte ja auch sein »kleines Berlin«, erinnerte der Ministerpräsident just in seiner Hauptstadtrede. Mitten in Mödlareuth hing der Eiserne Vorhang. Und Multi-Kulti ist sowieso tot.

Doch statt sich das alles hinter die Ohren zu schreiben und einfach die diktierten Hausaufgaben brav zu erledigen, machen die Nordlichter ihrs. Es hat den Berlinern offenbar nicht genügt, dass sie heuer schon das Oktoberfest Tage vor der Eröffnung der traditionellen Münchner Wiesn Maß für Maß als erste begannen. Jetzt überholten sie auch noch Seehofers Münchner Fünf-Sterne-Metropole in einer Rangliste europäischer Geschäftsstädte.

Da rückte die Hauptstadt nicht nur von Platz neun auf Platz sieben, sondern auch noch erstmals vor München. Gelobt werden von Leuten, die davon wirklich etwas verstehen, solche Vorzüge wie Verkehrsanbindungen, qualifiziertes Personal, Wirtschaftsklima oder Fremdsprachenvielfalt. Ob das nun alles den Hinweisen von der Isar zu danken ist, weeß ma nich. Aber mindestens könnte Berlin damit von seinem Lehrmeister als Meisterschüler anerkannt und eines Tages vielleicht um einige Ratschläge gebeten werden.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen