Wilfried Neiße 15.10.2010 / Berlin / Brandenburg
Brandenburg

Fast 15 000 sind Leiharbeiter

Beschäftigungsverhältnisse zweiter Klasse haben eine traurige Konjunktur

Im vergangenen Jahr erfasste die Statistik fast 15 000 Brandenburger, die bei Leiharbeitsfirmen beschäftigt waren. Im Jahr 2004 waren es laut Arbeitsminister Günter Baaske (SPD) erst 6500. »Das entspricht einer Erhöhung um 128 Prozent.« Waren Leiharbeiter im Jahr 2004 in 152 Betrieben angestellt, so waren es Ende 2009 schon 259 Betriebe.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: