Unter Kritik ins Wintersemester

Neuer Präsident der Humboldt-Univerität nimmt Amt auf / Studierende skeptisch

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) hat seit gestern offiziell einen neuen Präsidenten. Jan-Hendrik Olbertz wurde im Frühjahr gewählt und trat mit Beginn des Wintersemesters 2010/11 seine Amtszeit an. Die Universität selbst begrüßte ihn schon nach seiner Wahl euphorisch. »Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, Kultusminister von Sachsen-Anhalt, wurde heute Morgen mit überwältigender Mehrheit (49 von 57 Stimmen) vom Konzil zum neuen Präsidenten der Humboldt-Universität zu Berlin gewählt«, hieß es in einer Pressemitteilung im April 2010. Unter anderem verspricht sich die HU neuen Schwung für die nächste Bewerbungsrunde zur bundesweiten Exzellenzinitiative, bei der sie den prestige- und fördergeld-trächtigen Rang einer Elite-Uni bislang verpasste.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: