Generation Optimismus

Landesregierung zeigt sich zufrieden mit den Ergebnissen der Jugendstudie in Brandenburg

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

»Brandenburgs Jugend ist so optimistisch wie nie« stand über der Einladung zur gestrigen Pressekonferenz, bei der die Ergebnisse der neusten Befragung unter rund 3000 Jugendlichen zwischen 12 und 20 Jahren präsentiert wurden.

Das »nie« bezog sich aber nicht auf die rund 600-jährige brandenburgische Geschichte. Betrachtet wurde vielmehr der Zeitabschnitt seit 1990. Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) stellte dabei fest: »20 Jahre nach Gründung haben sich die Situation und Lebenseinstellungen von Jugendlichen deutlich gewandelt.« Jugendliche bewerten demnach ihre beruflichen Aussichten deutlich besser, die Ost-West-Diskussion verliere für sie an Bedeutung und selbst das Heimatland Brandenburg erscheint inzwischen in einem günstigeren Licht. »Wir können also in den kommenden Jahren mit engagierten jungen Menschen aus der Region rechnen – das ist außerordentlich erfreulich«, folgerte Platzeck.

Jugendminister Holger Rupprecht sp...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 639 Wörter (4615 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.