Abfindungen - Teil 4 - Arbeitslosengeld, Steuern, Sperrzeit

Arbeitsrecht

Generell ist festzustellen, dass Abfindungszahlungen im Sinne des § 143 a Sozialgesetzbuch (SGB III Entlassungsentschädigung) dann nicht zum Ruhen des ALG-I-Anspruchs führt, wenn bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses die ordentliche Kündigungsfrist des Arbeitgebers (§ 622 BGB) eingehalten wurde (§ 143 a SGB III).

Bei Verkürzung dieser Kündigungsfrist geht die Arbeitsagentur davon aus, dass es sich weniger um eine Abfindung als um eine bestimmte Art von Fortsetzungszahlung des Arbeitsentgeltes handelt, die bis zum eigentlichen Ablauf der gesetzlichen Kündigungsfrist gewährt wird.

Die Arbeitsagenturen, denen ja auf der vom Arbeitgeber auszufüllenden Arbeitsbescheinigung die Abfindungszahlung mitzuteilen ist, prüfen sicher die spezifischen Gründe der Abfindungszahlung im Zusammenhang mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Es empfiehlt sich für den Arbeitnehmer, der wegen Verlustes des Arbeitsplatzes eine Abfindung erhält oder erhalten hat, die Arbeitsagentur zu konsultieren, ob es in seinem konkreten Fall zum Ruhen der ALG-I-Zahlung kommt oder nicht.

Im Hinblick auf die Steuerpflicht des Arbeitnehmers für gezahlte Abfindungen muss davon ausgegangen werden, dass grundsätzlich der Arbeitnehmer der Steuerschuldner ist. Das trifft in Bezug auf s...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 585 Wörter (4164 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.