Löchriges Dach, offene Kabel, Kakerlaken

Flüchtlingsrat kritisiert Bedingungen in Coburg

Der bayerische Flüchtlingsrat spricht von unhaltbaren Zuständen in einer Asylbewerberunterkunft in Coburg. Die Regierung von Oberfranken weist das zurück, will aber sanieren.

Coburg (dpa/ND). Der bayerische Flüchtlingsrat hat am Dienstag menschenunwürdige Zustände in einer Asylbewerberunterkunft in Coburg beklagt und deren sofortige Schließung gefordert (ND berichtete). Die Regierung von Oberfranken als Hausherr erklärte, die Aufträge für eine Sanierung seien bereits vergeben. Mit den Arbeiten werde in Kürze begonnen, sagte eine Sprecherin. Von unhaltbaren Zuständen könne keine Rede sein.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: