• Politik
  • Entrüstet euch - ND-Sonderdruck zu NATO-Konferenz

NATO, nein Danke

  • Von Arielle Denis und Reiner Braun
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Die NATO ist das erfolgreichste Friedensbündnis aller Zeiten, täglich wird uns das eingeimpft. Der NATO-Generalsekretär Rasmussen hat unlängst bei einem Treffen der ehemals pazifistischen Grünen, die NATO zum weltweiten Instrument des Friedens ausgerufen. Friedenssicherung und zivile Konfliktlösungen hat er als Zielprojektionen der NATO beschrieben, ein globales Forum soll sie sein, Kooperation das Instrument ihrer Politik. Neben der klar erkennbaren Realitätsverweigerung in seiner Argumentation geht es dabei »um die Köpfe« der Menschen, geht es um die geistige Hegemonie über Krieg und Frieden, geht es um die Legitimierung aggressiven Handelns.

Denn hinter den friedlichen Worten lugt unübersehbar die Fratze des Krieges, die grauenhaften Bilder des Todes, die Zerstörungen durch die Kriege, das Morden und die Folter, die durch und unter Führung der NATO weltweit tagtäglich geschehen. Nicht nur in Afghanistan und nicht nur heute. Der Pak...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 548 Wörter (3708 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.