Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Couragiert

Heinz Baumeister / Der Hoteldirektor erhielt einen Preis für Zivilcourage

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Im brandenburgischen Kurort Bad Saarow genießen Gäste des Hotels Esplanade einen herrlichen Blick auf den Scharmützelsee, aber nicht nur das. An eine Übernachtung schließt sich morgens ein »Wohlfühlfrühstück« an, verspricht das ausgesucht höfliche Personal. Das Haus sieht sich selbst als ein Zentrum des Wohlbefindens.

Wohl gefühlt hat sich hier allerdings auch der Bundesvorsitzende der neofaschistischen NPD. Als Privatmann ist Udo Voigt vier Mal in dem Hotel abgestiegen – bis ihm Direktor Heinz Baumeister Hausverbot erteilte. Die Begründung: Die politische Überzeugung des Rechtsextremisten gefährde die Absicht des Hauses, jedem Gast nac...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.