Marko Ferst 13.11.2010 / Debatte

Ökologisches Parlament

Zu Bahros Text

Rudolf Bahro (1935 - 1997)

In den Vorlesungen, die Rudolf Bahro Anfang der neunziger Jahre in der Humboldt-Universität hielt, findet man vereinzelt Einlassungen zur PDS. Er hielt sie für völlig unfähig, die ökologische Zivilisationskrise angemessen anzugehen. So überraschte es, als er 1995 mit seinem Essay »Das Buch von der Befreiung aus dem Untergang der DDR« auf 124 Seiten fragte, wie Kommunismus mit Ökologie und seelischer Größe verbunden werden könnte – dies im Kontext linker Politik.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: