Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Streit im ersten Guantanamo-Prozess

Geschworene fühlt sich bedroht

Washington/New York (dpa/ND). Im ersten Prozess gegen einen Guantanamo-Häftling vor einem Zivilgericht in den USA gibt es Streit unter den Geschworenen. Eine Frau in der Jury bat den zuständigen Richter in New York am Montag um Entlassung aus dem Gremium, das über ein Urteil berät. Sie fühle sich durch Mitgeschworene unter Druck gesetzt.

Die Geschworenen beraten seit Mittwoch vergangener Woche über Schuld oder Unschuld von Ahmed Khalfan Ghailani. Das mutmaßliche Mitglied der Terrororganisation Al Qaida soll an den Anschlägen auf die USA-Botschaften 1998 in Kenia und Tansania beteiligt ge...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.