Werbung

Schüler-Streik gegen Sparpaket

(dpa). Berliner Lehrer könnten am Freitag in leeren Klassenräumen stehen. Tausende Schüler wollen vorm Bundestag gegen das geplante Sparpaket der Bundesregierung demonstrieren. »Wir rechnen mit 3000 bis 5000 Teilnehmern«, sagte Florian Bensdorf von der Schüler-Initiative »Bildungsblockaden einreißen«. Die Teilnehmer kritisieren, dass die geplanten Kürzungen für Hartz-IV-Empfänger zulasten der Schüler gehen. »Gerade bei dem gestiegenen Druck und dem verkürzten Abitur ist es oft notwendig, noch Nachhilfe zu bezahlen«, sagte Bensdorf. Das könnten Hartz-IV-Bezieher ihren Kindern jnicht mehr ermöglichen. Die Schüler wollen sich für den Protest mit dem Bündnis »Wir zahlen nicht für eure Krise« zusammentun.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!