Pjöngjang warnt vor Krieg

Geplantes Militärmanöver USA-Südkorea scharf verurteilt

Nordkorea sieht die Koreanische Halbinsel am Abgrund eines Krieges. Nach dem Schusswechsel mit dem Süden warnte das Land wegen eines neuen Manövers der USA mit Südkorea vor einer weiteren Eskalation der Lage.

Pjöngjang/Seoul (Agenturen/ND). Die Koreanische Halbinsel werde durch die Übung im Gelben Meer in Richtung Krieg getrieben, hieß es am Freitag in den staatlichen nordkoreanischen Medien.

In der angespannten Situation meldete Südkoreas Militär Explosionsgeräusche in der Nähe der zuvor beschossenen Insel Yonpyong vor der Westküste. Nach dem Granatfeuer drei Tage zuvor veranstaltete Nordkorea nach Militärangaben in Seoul vermutlich Artillerieschießübungen.

Chinas Außenminister Yang Jiechi habe in einem Telefonat mit seinem südkoreanischen Amtskollegen Kim Sung Hwan seine Besorgnis über das Manöver zum Ausdruck gebracht, berichtete die nationale Nachri...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 320 Wörter (2172 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.