Alles für die Reha

Rainer Milkoreit ist neuer NOFV-Chef

  • Von Jens Mende, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der Ost-Fußball geht am Stock, die Ära Moldenhauer ist vorbei – und jetzt geht dem Verband auch noch das Geld aus. Rainer Milkoreit, der neue Chef der sportlichen Krisenregion zwischen Rostock und Erfurt, wählte unmittelbar nach seiner Wahl auf dem Verbandstag drastische Worte und verglich seinen Nordostdeutschen Fußball-Verband (NOFV), der die sechs Landesverbände des Ostens vereinigt, mit einem »Patienten auf der Intensivstation«. Der Deutsche Fußball-Bund hat für die kommenden vier Jahre nochmals Hilfe versprochen, »allerdings »mit bescheideneren Mitteln«, sagte DFB-Schatzmeister Horst R. Schmidt.

160 000 Euro soll der DFB, der nach der Wende rund 35 Millionen für Ost-Hilfe ausgab, nochmals...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.