Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Anrühren von Zement

Von Tom Strohschneider

Ist das Arbeit?

Bei der Sitzung des LINKEN-Vorstandes am Wochenende in Stuttgart ist ein Vorstoß zur Überarbeitung des Arbeitsbegriffs im Entwurf des Parteiprogramms abgeblockt worden. Ein entsprechender Antrag von Frauen verschiedener Strömungen, den Arbeitsbegriff so »zu erweitern, so dass er auch die Bereiche der Reproduktionsarbeit, der politischen Einmischung und der Selbstentwicklung umfasst«, wurde mit 19 gegen 16 Stimmen bei einer Enthaltung abgelehnt. Vom Hannoveraner Konvent war noch ein anderes Signal ausgegangen: »Eine unveränderte Neuvorlage dieses Programmteiles«, heißt es im Protokoll des Forums zum Thema Arbeit und Soziales, »hätte mit Sicherheit erhebliches Konfliktpotenzial in der Partei.«

Das zeigt sich nun deutlich. Katja Kipping reagierte auf die Entscheidung im Vorstand verärgert. »Die Art und Weise, wie Klaus Ernst an die Programmdebatte herangeht, macht aus der Debatte eine Farce«, sagt die Vize-Vorsitzende. In der Praxis würde...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.