Japan verteidigt sich jetzt »aktiv«

China kritisiert Tokios neue Strategie

Mon Sebastian Maslow, Tokio

Japans Regierung verabschiedete Ende vergangener Woche neue Verteidigungsrichtlinien, die eine strategische Neuausrichtung seiner Streitkräfte vorsehen. Mit erhöhter Flexibilität und Mobilität will Tokio einer veränderten Sicherheitslage nach dem Ende des Kalten Krieges Rechnung tragen.

Mit dem Konzept einer »dynamischen Verteidigung« glaubt Japan, auf den zunehmenden militärischen Einfluss Chinas in der Region und auf vermeintlich von Nordkorea ausgehende Bedrohungen reagieren zu müssen. Vorgesehen ist eine Verstärkung der japanischen militärischen Präsenz im Ostchinesischen Meer.

Nachdem die Demokratische Partei Japans im August 2009 in die Regierungsverantwortung gewählt worden war, sollte eine neue Verteidigungsstrategie ursprünglich bereits im Dezember 2009 vom damaligen Premier Yukio Hatoyama vorgelegt werden. Während Hatoyama bemüht war, Japan stärker in eine ostasiatische Gemeinschaft einzubinden, findet sein Nachfolger Naoto Kan...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 586 Wörter (4185 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.