Aufgefrischter Klassiker

»Der kleine Prinz« wieder im Admiralspalast

  • Von Anouk Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Eitel sind sie, habgierig und nur auf sich bezogen: Der kleine Prinz kann nur staunen über die Erwachsenen. »Man muss viel Nachsicht haben mit den großen Leuten«, erkennt er. Diese und viele andere Weisheiten kann Saint-Exupérys bezaubernder Held nun wieder live verbreiten: Nach der erfolgreichen Spielzeit im letzten Jahr ist die großartige Theaterinszenierung der Drehbühne Berlin an den Admiralspalast zurückgekehrt.

Sie begeistert dort Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Denn Regisseur Lorenz Christian Köhler, der auch die Rolle des abgestürzten Piloten spielt, hat zu ungewöhnlichen Mitteln gegriffen, um den Klassiker von Antoine de Saint-Exupéry neu und frisch zu erzählen. Als Mix aus Sprechtheater und Puppenspiel, angereichert durch Filmszenen mit namhaften Darstellern und orientalisch anmutender Live-Musik, kommt das Stück so poetisch und klug daher wie die weltberühmte Vorlage.

Um den Wert der Freundschaft und Verantwortung geht es...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 458 Wörter (3105 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.