Mit 16 Jahren auf dem Thron

Chinesin Hou Yifan ist die jüngste Schach-Weltmeisterin der Geschichte

  • Von Dagobert Kohlmeyer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Schachwelt hat eine neue Königin. Am Heiligabend krönte sich die erst 16-jährige Chinesin Hou Yifan zur jüngsten Weltmeisterin der Geschichte. Im Finale des WM-Turniers in Antakya (Türkei) bezwang die Großmeisterin aus dem Reich der Mitte ihre Landsfrau Ruan Lufei mit 5:3. Dabei musste sie harten Widerstand brechen. Nach vier Partien mit normaler Bedenkzeit stand es 2:2. In den Tiebreak-Spielen mit verkürzter Bedenkzeit ließ Hou Yifan dann nichts mehr anbrennen und siegte 3:1. Somit war sie am Ziel ihrer Wünsche und hatte eine neue Rekordmarke gesetzt.

Bisher war Maja Tschiburdanidse jüngste Titelträgerin. Die legendäre Georgierin hatte einst mit 17 Jahren die Schachkrone von ihrer Landsfrau Nona Gapr...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 361 Wörter (2327 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.