Werbung

Nachts allein mit Nofretete

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Filmstar Nofretete ND-
Filmstar Nofretete ND-

(ND). Sieben Tage in der Woche hat das Neue Museum geöffnet, viermal sogar zehn Stunden lang. Aber irgendwann ist Schluss. Wenn dann aus allen 52 Räumen die bis zu 4000 täglichen Besucher das Haus verlassen, kehrt um die prominenteste Bewohnerin, die ägyptischen Königin Nofretete, noch lange keine Ruhe ein. Techniker prüfen Lichtanlagen, Heizung und Sicherheitstechnik, Restauratoren untersuchen mögliche Beschädigungen durch die Gäste, Putzkolonnen bereiten alles vor für den neuen Tag. Die Stimmung im Haus ist dann ganz anders, das Licht wie verzaubert, die Geräusche fremd. Nachts im Museum: ein für die meisten Menschen unbekannter Kosmos.

»Nachts allein mit Nofretete« war ZDF-Autorin Carola Wedel für ihren gleichnamigen Film in der Reihe »Jahrhundertprojekt Museumsinsel«, der am Dienstag, 28. Dezember, 0 Uhr, im ZDF und am Mittwoch, 5. Januar 2011, 21 Uhr, in 3sat zu sehen ist. Fernsehteams aus aller Welt hatten seit der Eröffnung vor einem Jahr für ein solches Projekt beim Neuen Museum angefragt. ZDF und 3sat wurde die Genehmigung exklusiv erteilt.

Pflege und Erhaltung der Kunstwerke können im Neuen Museum nur ausschließlich in den Schließzeiten – von 18 Uhr bis 10 Uhr morgens – stattfinden. Diese Zeit – eine Nacht im November 2010 – bildet Carola Wedels Reportage ab. So stehen in diesem Jahr nicht die Kunstwerke oder die Museumsbauten im Mittelpunkt der Reihe »Jahrhundertprojekt Museumsinsel«, sondern die Menschen hinter den Kulissen, diejenigen, die dieses weltberühmte Haus eigentlich am Leben erhalten: die Aufpasser in den Sälen, die Garderobenfrauen und die Hausmeister, die Sicherheitsbeauftragten, die Handwerker und das Servicepersonal.

Die Dokumentation ist der zehnte Teil einer Langzeitdokumentation, mit der ZDF-Autorin Carola Wedel seit 2001 die Bau- und Entwicklungsfortschritte rund um die Museumsinsel verfolgt.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!