Spurensuche

Günter Jordan 70

  • Von Ralf Schenk
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Zur Frühzeit der DEFA gibt es keinen besseren Kenner als Günter Jordan. Die Jahre nach 1945, und was damals im Kino geschah, interessieren ihn brennend; er hat einen schönen Film darüber gemacht (»Wurzeln«, 1986) und viele gründlich recherchierte Texte geschrieben, zuletzt in den Jahrbüchern der DEFA-Stiftung.

Jordan bevorzugt es, »einseitig besetzte oder weiße Flecke in der Geschichte aufzuhellen«. So forschte er zum DEFA-Mitbegründer Alfred Lindemann, der in der DDR zur Unperson erklärt worden war,...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.