Mehr als nur Drogenkrieg

Anne Huffschmid spannt in ihrem Mexiko-Buch einen gelungenen Bogen von den geschichtlichen Mythen bis hin zur Gegenwart

  • Von Tobias Lambert
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

In ihrem neuen Buch »Mexiko – Das Land und die Freiheit« gelingt Anne Huffschmid ein spannender Einblick in das Mexiko des 21. Jahrhundert.

Es war ein geschichtsträchtiges Jahr, das für Mexiko gerade zu Ende ging. Das Land feierte nicht nur im September 2010 mit viel Pomp den zweihundertsten Jahrestag der Unabhängigkeit von Spanien. Am 20. November vor einhundert Jahren begann zudem die mexikanische Revolution, deren Versprechen von Land und Freiheit bis heute aktuell, weil uneingelöst sind.

Nicht wenige linke AktivistInnen erwarteten, dass 2010 wieder etwas passieren würde, ein Aufstand oder gar Umsturz. Daraus wurde nichts. Wer heute über Mexiko spricht oder liest, hat meist weniger aktuelle linke Revolten als vielmehr den eskalierenden Drogenkrieg vor Augen. An die 30 000 Menschenleben hat dieser alleine in den vergangenen vier Jahren gekostet.

Die Kulturwissenschaftlerin und Mexiko-Expertin Anne Huffschmid beschäftigt sich in ihrem neuen Buch mit dem Mexiko von Gestern und Heute. Dabei spannt sie gekonnt einen Bogen von den geschichtlichen Mythen und Erinnerungskämpfen...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 458 Wörter (3256 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.