Darmspiegelung senkt Krebsrisiko

Die endoskopische Darmspiegelung bei gleichzeitiger Entfernung der Polypen senkt das Krebsrisiko im linken und im rechten Teil des Dickdarms erheblich. Dies wiesen Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum nach.

In den vergangenen Jahren hatten mehrere Studien den Verdacht genährt, dass bei der endoskopischen Untersuchung des Dickdarms hauptsächlich Krebsvorstufen im sogenannten linken, absteigenden Teil des Darms, der direkt in den Enddarm übergeht, entdeckt werden. Hier entstehen die meisten bösartigen Tumoren. Jetzt fand ein Team um Professor Dr. Hermann Brenner vom Deutschen Kebsforschungszentrum eine Risikosenkung im querliegenden und aufsteigenden Dickdarm bestätigt.

Mit ihrer aktuellen Studie prüften die Forsc...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 234 Wörter (1717 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.